*
Top-Titel
Schweizerische Vereinigung für Jüdische Genealogie

Titel Menu Members

Mitglieder Bereich

 

Member Bereich
Menu
Sprachen-Auswahl
Abstand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menu

                                 

                                                     

                                                              

                                               

30 JAHRE SVJG

     


   Stammtisch Einladung

                                  


Veranstaltungen

VEREIN FÜR JÜDISCHE GESCHICHTE GAILINGEN e. v.

D-78262 Gailingen I Ramsener Straße 12 

Tel. +49 7734 934226

10. August 2017

Einladung

Liebe Mitglieder und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren, unsere Freunde vom Verein für die Erhaltung des Jüdischen Friedhofes Gailingen, Sitz Zürich haben für

Sonntag, den 17. September 2017

zur Erinnerung an die Verstorbenen zum Gedenktag auf dem altehrwürdigen Gailinger Friedhof eingeladen. Im Anschluss an die Feierlichkeiten und das Minchagebet werden wir im Leopold Guggenheim-Saal im Bürgerhaus von Gailingen eine Sonderausstellung

Die Hasgalls — zwischen Torah und Handwerk

feierlich eröffnen. Zu der Gedenkfeier und der Ausstellungseröffnung sind Sie alle herzlich eingeladen.

Der zeitliche Ablauf ist wie folgt vorgesehen:

13.30 - 14.00 Uhr

gegen 14.30 Uhr gegen 15.00 Uhr

anschließend

anschließend

Gedenkfeier auf dem Jüdischen Friedhof Gailingen mit Ansprachen von Dr. Alain Gut, Präsident des Vereins für die Erhaltung des Jüdischen Friedhofes Gailingen, und Noam Hertig, Gemeinderabbiner der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich, und anschließendem Kaddisch; sprechen die männlichen Teilnehmer auf dem Synagogenplatz das Minchagebet;

Begrüßung durch Jürgen Stille, Vorsitzender Verein für jüdische Geschichte Gailingen; Grußworte von Bürgermeister Heinz Brennenstuhl, Alexander und Philippe Hasgall; kurze Einführung in das Thema der Sonderausstellung durch Joachim Klose.

Wie immer am Gedenktag besteht im Anschluss an den offiziellen Teil die Möglichkeit eines Rundgangs durch die Museumsräume und für das gemütliche Beisammensein bieten wir Gebäck sowie warme und kalte Getränke an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand

Sparkasse Engen-Gottmadingen (D)   Thurgauer Kantonalbank Diessenhofen (CH)

Konto-Nr.: 8075350                             Konto-Nr.: 1444331 75207

BLZ: 69251445                                   BAN: CH 0700784144433175207


Subjec

AKTUELL

Liebe Mitglieder und Freunde,

Nachdem an der diesjährigen GV der SVJG die Räumlichkeit unserer in der ICZ Bibliothek deponierten eigenen Bibliothek eingeweiht wurden und auch der Fortbestand der ICZ Bibliothek für die nächsten drei Jahre gesichert ist, haben die Bibliotheksleiterin Frau Dr. Yvonne Domhardt und der SVJG Bibliothekar René Loeb beschlossen, dass ab sofort die Bücher der SVJG Bibliothek zu den üblichen Konditionen der ICZ-Bibliothek an unsere Mitglieder ausgeliehen werden können.

Also machen Sie regen Gebrauch davon.

Im Namen der beiden Bibliotheken

René Loeb 


Liebe Mitglieder

Anlässlich unserer Generalversammlung wurde der Wunsch ausgesprochen, dass wieder vermehrt Stammbäume in unserer Zeitschrift Maajan erscheinen sollten. Wir laden euch deshalb herzlich ein, uns eure Stammbäume (falls diese nicht schon in früheren Ausgaben erschienen sind) zur Veröffentlichung im Maajan zuzusenden.

Für nähere Informationen über die Vorgehensweise steht euch René Loeb: rene.loeb@bluewin.ch        zur Verfügung.

Wir sind gespannt auf eure Stammbäume und freuen uns von euch zu hören.

Mit lieben Grüssen

Der SVJG Vorstand

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG FUER JUEDISCHE GENEALOGIE

8000 ZÜRICH

info@svjg.ch  / www.svjg.ch

World War I: Online-Archive von August 2014

28-01-2014

Das Archiv der Internationalen Agentur für Kriegsgefangene Weltkrieg wird durch eine Online-Anwendung für die Öffentlichkeit ab August 2014 zugänglich sein.

Während des Ersten Weltkriegs, hat die Internationale Agentur für Kriegsgefangene (AIPG) Informationen gesammelt, analysiert und klassifiziert, die sie über Kriegsgefangene und Zivilinternierte aus den Gewahrsamsstaaten und Nationale Agenturen über Kriegsgefangene erhalten hat. Sie war in der Lage, diese Informationen mit Anfragen von Eltern und Freunden und auch zwischen diesen zu vergleichen. 

Die Archive enthalten auch die diplomatische Korrespondenz zwischen dem IKRK und den Kriegführenden über den Schutz von Gefangenen und das Verhältnis der Besuche von IKRK-Delegierten in den Gefangenenlagern.

Diese Akten befinden sich im Handelsregister des Memory of the World der UNESCO.

Die IPWA hat diese Dokumente in einem manuellen Datenbanksystem mit 500 000 Seiten  zusammen mit einem Index erstellt. Dies sind insgesamt 6 Millionen Karten-Dateien die zugänglich sein werden.Bis Juli 2011 bearbeitete das IKRK Hunderte von Suchanfragen pro Jahr aus diesen Archiven, um Informationen an die Nachkommen der Gefangenen sowie Historiker zu übermitteln.

Seit 2008 werden diese Dokumente,vom IKRK Archiv-Service restauriert und gescannt.. Wegen dieser Restaurierung und Digitalisierung, werden diese Dokumente für die Öffentlichkeit freigegeben und über das Internet online  zugägnglich gemacht. Damit wird das IKRK von suchanfragen aus dem ersten Weltkrieg entlastet.

Mit dieser Arbeit erleichtert die Internationale Agentur für Kriegsgefangene die Forschung  und ermöglicht einen schnelleren Zugang zu Informationen. Ab August 2014 ermöglicht eine Online-Anwendung Forschungen über Personen in den Akten der Kriegsgefangenenvon 1914 bis 1918 selbst direkt zu unternehmen.

                        

 
foot

Startseite / Impressum / © SVJG 2012 / Programmierung: AHomepage Webdesign  /  Grafik: Moshé Wessely / Webmaster: René Loeb      

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail